Funktionshosen

Mit einer Funktionshose kann jedes Motocross Outfit perfekt abgerundet werden

Funktionshosen bestehen aus hochwertigen Materialien. Sie haben die besondere Eigenschaft, das Komfortgefühl und die Regulierung der Körpertemperatur bei einer aktiven Bewegung zu gewährleisten. Eine hochwertige Funktionswäsche ist nicht nur für Wintersport- oder Ausdauersportarten sehr wichtig, sondern auch beim Enduro- oder MX-fahren. Das liegt unter anderem an dem optimalen Feuchtigkeitstransport, den Kompressionseigenschaften und der Atmungsaktivität. Funktionswäsche sorgt für eine verbesserte körperliche Performance und als zusätzlichen Schutz unter deiner Offroad-Schutzausrüstung.

Worauf solltest du beim Kauf von Funktionshosen achten?

Beim Kauf sollte immer auf ein hochwertiges Material und eine saubere Verarbeitung geachtet werden. Somit ist gewährleistet, dass deine Funktionshose auch nach mehrmaligem Waschen in Form bleibt und die Nähte schön festbleiben. Damit du beim Fahren nicht so stark schwitzt, solltest du darauf achten, dass das Material atmungsaktiv ist. Zusätzlich sollte es einen guten Feuchtigkeitstransport bieten. Viele Biker entscheiden sich für einen engen Kompressionsschnitt. Viele Anbieter setzen auf synthetische und moderne Stoffe. Ein elastisches Synthetik-Gewebe sorgt beim Fahren für eine perfekte Passform und optimale Bewegungsfreiheit. Einen besonderen Komfort bietet eine Funktionskleidung, die mit Polstern ausgestattet sind.

Funktionsbekleidung im Zwiebelprinzip

Bei einer Funktionsbekleidung wird in der Regel das Zwiebelsystem angewendet. Hierbei trägst du insgesamt vier Bekleidungsschichten. Die erste Schicht ist eine klassische Thermo- oder Sportunterwäsche. Funktionsunterwäsche wird dafür benötigt, damit die Feuchtigkeit vom Körper wegtransportiert werden. Die Unterwäsche liefert auch eine perfekte Wärmeisolation. Als zweite Schicht bietet sich ein wärmeisolierender und leichter Stoff wie Fleece, Merinowelle oder Polyester an. Bei der dritten Lage wird häufig eine Funktionsbekleidung aus einem wärmeisolierenden Material gewählt. Hierbei kann es sich um eine winddichte Softshell oder eine leichte Daunenjacke handeln. Die letzte Schicht ist eine wasserfeste Bekleidungsschicht. Sie muss Sturm, Regen und Schnee vom Körper abhalten. Wasserabweisende, winddichte Softshell-Jacken sowie Hardshell-Jacken können bei Wind und Wetter getragen werden.

Optimale Pflegeleichtigkeit und langlebige Qualität

Viele synthetische Materialien bieten eine hohe Qualität. Selbst nach mehrfachem Waschen und Tragen sitzen sie wie eine zweite Haut. Funktionswäsche bieten den Vorteil, dass sie nicht so schnell abnutzt oder ausleiert. Je nach Modell können funktionale Unterwäschen bei 40° bis 60° C in der Waschmaschine gewaschen werden. Einige Modelle können sogar in Wäschetrockner getrocknet werden. Bei der Pflege der Funktionsbekleidung solltest du immer auf die Herstellerangaben achten.

Vorteile von Funktionsunterwäsche

Funktionsunterwäschen oder Funktionshosen sind schnelltrocknend und sehr leicht im Gewicht. Viele Modelle sind isolierend und schützen dich vor einer Unterkühlung. Die Unterwäsche ist als Basic sehr gut geeignet. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Wäsche individuell genutzt werden kann. Sie kann zum Motorradfahren, für Wanderungen oder andere Outdoor-Touren verwendet werden, um dich vor Kälte und Feuchtigkeit zu schützen. Nicht ohne Grund wird Funktionsunterwäsche auch als Kälteschutzunterwäsche bezeichnet. Du kannst sie sogar im Winter beim Arbeiten im Freien verwenden. Einige Käufer ziehen sie an, wenn sie in ein Gefrier- oder Kühlhaus arbeiten müssen. Viele hochwertige Modelle halten auch tiefen Temperaturen Stand. Einige Modelle können sogar als Ergänzung für einen Chemikalien- oder Hitzeschutz getragen werden. Durch die Wäsche wird ein Hautkontakt mit gesundheitsgefährdenden Chemikalien verhindert. Wenn du deine Funktionsunterwäsche beim Fahren tragen möchtest, solltest du darauf achten, dass sie über nicht austragende Flachnähte verfügt. Trotz einem enganliegenden Schnitt darf sie nicht in deine Haut einschneiden oder drücken.



Artikel 1 - 21 von 21